Elise Schmit lädt ein: Rasha Khayat und Gianna Molinari

Mittwoch, 04. November 2021, 19:00 Uhr, Abtei Neumünster

Ein Mann fällt aus einem Flugzeug und alle fürchten den Wolf, eine junge Frau kehrt Deutschland den Rücken, um in Saudi-Arabien zu leben, Menschen verlieren ihren Halt, während das Leben an ihnen vorüberläuft. Wie beeinflusst das Zeitgeschehen das Entstehen literarischer Texte? Die Autorinnen Rasha Khayat (D), Gianna Molinari (CH) und Elise Schmit (L) lesen Auszüge aus ihren aktuellen Büchern und diskutieren mit Dr. Henning Marmulla über die Vielfalt der Möglichkeiten, sich dieser Fragen im Schreiben anzunähern.

Prix Servais Gewinnerin 2019 Elise Schmit führt die Frauenrunde an.

Der Debütroman „Weil wir längst woanders sind“ von Rasha Khayat wurde für den Klaus Michael Kühne-Preis nominiert.

Robert-Walser und 3sat-Preisträgerin, Gianna Molinari vollendet die Gesprächsrunde.

Dr. Henning Marmulla, Redaktionsleiter der luxemburgischen Monatszeitschrift „forum“ wird den Abend moderieren.

Plus d’infos